Ausflugsziele

Quelle: Annette Wohlfeil

Hin und wieder mal 'rauskommen, etwas anderes sehen,gemeinsam etwas Schönes erleben, sich bilden, neue Anstöße für den Glauben erhalten, das ist viel wert.
Vielleicht planen Sie im Auftrag Ihrer Gemeinde oder Ihres Kreises, Ihrer Familie oder für sich persönlich eine Ausflugsfahrt mit interessantem Ziel.

Dann finden Sie hier ein paar Anregungen, die Ihnen einen gewinnbringenden, horizonterweiternden und - je nach Ziel - auch spirituellen Tag bereiten werden.

Bibelgalerie Meersburg

Quelle: Bibelgalerie Meersburg
Vielleicht haben Sie Freude an einem Tag in der Bibelgalerie Meersburg am Bodensee. Hier werden sowohl die Geschichten der Bibel lebendig, als auch ihre Geschichte. Nicht nur Kinder werden an diesem Tag die Bibel ganz neu entdecken, sondern auch Jugendliche und Erwachsene.

Das Melanchthonhaus Bretten

Quelle: Wikipedia.org / Torsten Schleese
Ein anderes Museum - das Melanchthonhaus - steht in Bretten, der Geburtsstadt des Reformators Philipp Melanchthon. Auf eindrucksvolle Weise zeigt dies das Leben und das auf vielen Gebieten erfolgteWirken des Freundes und Wegbegleiters Martin Luthers.

Ehemalige Synagoge Kippenheim

Quelle: Verein Ehemalige Synagoge Kippenheim
In Kippenheim lädt die ehemalige Synagoge zu einer Reihe von Veranstaltungen ein. Zudem ist die Synagoge sonntags von März bis Oktober für Besucher geöffnet. Die im neuromanischen Stil erbaute Synagoge blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Im Jahre 2003 ist sie nach einer umfassenden Innenrenovierung als Gedenk-, Lern- und Begegnungsstätte eröffnet worden.

Evangelischer Oberkirchenrat

Quelle: Ekiba
Sie und/oder  Ihre Gemeindegruppe wollten schon immer mal wissen, wie es im Evangelischen Oberkirchenrat aussieht, wie dort gearbeitet wird und einmal die dortige Atmosphäre schnuppern. Auch das ist möglich.

Autobahnkirchen in Baden

Quelle: Autobahnkapelle Hegau
Auf dem Weg in den Urlaub, zu einer schwierigen Begegnung, einem Ausflug... bieten zwei Autobahnkirchen in Baden eine Raststelle für die Seele an: in Baden-Baden an der A5 und am Kreuz Hegau an der A81. Vielleicht planen Sie bei der nächsten Fahrt auf einer dieser Autobahnen einen kleinen Zwischenstopp ein...

Kirchen in Baden

Quelle: Kirchengemeinde Mahlberg
Mal wieder eine Kirche zu betreten ist an sich nie verkehrt...
Unter unserer Rubrik "Kirchen in Baden" zeigen wir Ihnen besondere Kleinode badischer Kirchen, die architektonisch und kirchengeschichtlich besonders sehenswert sind.

Bibelerlebnispfad Schiltach

Quelle: Kirchengemeinde Schiltach
Besonders bei schönem Wetter lohnt sich ein Ausflug nach Schiltach im Schwarzwald. Dort kann man einen gut 3 km langen Rundweg auf dem ökumenischen Bibelerlebnispfad unternehmen. Johannes der Täufer, auf den sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche in Schiltach geweiht sind, begleitet die Besucher/innen auf dem Weg und weist auf Jesus und seine Botschaft hin. An vielen Stationen können Sie - und mit viel Freude auch Kinder - der biblischen Botschaft von Jesus auf die Spur kommen.

Der Balzer Herrgott

Quelle: Wikipedia / Neptuna
Der Balzer Herrgott – auch Winkelherrgott genannt – ist eine in eine Weidbuche eingewachsene steinerne Christusfigur im mittleren Schwarzwald zwischen Wildgutach und Neukirch-Fallengrund (Baden-Württemberg). Er ist Ziel vieler Wanderer und Spaziergänger.
Entstehung und Herkunft sind bis heute nicht vollständig geklärt. Die in eine Buche eingewachsene Christusfigur stammt vermutlich aus spätgotischer Zeit, doch bereits die Angaben zum ursprünglichen Kruzifix variieren stark.

Radfahrerkirche Hörden - Luft holfen... für Seele und Rad

Quelle: Radfahrerkirche
Wer gerne sportlich oder gemütlich mit dem Fahrrad unterwegs ist, dem wird auf dem Murgradweg die Möglichkeit eröffnet, in der Radfahrerkirche Hörden einen Zwischenstop einzulegen.
Dort kann im Kirchenraum die Seele aufatmen, nebendran das Fahrrad aufgepumpt werden und Karten helfen zur weiteren Orientierung.

Europäischer Hugenotten- und Waldenserpfad

Quelle: Hugenotten- und Waldenserpfad e.V.
Teilstück in Baden-Württemberg
Er ist 1.800 Kilometer lang und zieht sich von Le Poët-Laval in den südfranzösischen Alpen bis hin zum nordhessischen Bad Karlshafen an der Weser. Der Hugenotten- und Waldenserpfad ist die Route, auf der vor mehr als 300 Jahren Zehntausende Protestanten aus Südfrankreich und Waldenser aus den italienisch-piemontesischen Alpentälern wegen der Unterdrückung ihres Glaubens geflohen waren.
Am dritten April-Wochenende 2012 wurde der letzte Abschnitt des europäischen Kulturfernwanderwegs in Baden-Württemberg eröffnet.

 
Fachtag Spiritualität und Tourismus

 Am 22.6.2017 im Kloster Hersberg, Immenstaad, und in der Bibelgalerie, Meersburg.
 
 
Ansprechpartnerin:
Sabine Kast-Streib - Kirchenrätin, Geschäftsführende Direktorin des Zentrums für Seelsorge (ZfS) und Leiterin der Abteilung „Seelsorge“ im Evangelischen Oberkirchenrat.