In schwierigen Lebenslagen

Großer Gott,
ich bin unendlich traurig, verzweifelt und ratlos.
Unsere Beziehung steckt in einer tiefen Krise.
Und ich sehe im Moment keinen Weg hinaus.

Wie oft haben wir uns in den letzten Monaten gestritten?!
Es gelingt uns immer seltener, ein normales, freundliches Gespräch zu führen.
Die Vorwürfe werden immer heftiger, unsere Diskussionen lauter.
Dafür schweigen wir inzwischen bei Gelegenheiten, in denen wir uns sonst so viel zu sagen hatten.
Umarmungen und Zärtlichkeiten gibt es zwischen uns schon lange nicht mehr.
Oftmals kann ich meinem Partner/meiner Partnerin nicht mehr in die Augen sehen, und wenn ich in den Spiegel schaue, dann gucke ich inzwischen oft weg.

Dabei liebe ich … immer noch – und möchte auch immer noch mein Leben mit ihr/ihm gestalten.
Ich verstehe nicht, was da mit uns passiert und warum.
Es fällt mir so schwer, … nicht genervt zu begegnen, sondern sie/ihn anzunehmen und ihr/ihm wirklich zuzuhören und ihre/seine verzweifelten Worte hinter dem Gesagten zu hören.

Ich wünsche mir so sehr, dass ich es schaffe, mich mit … hinzusetzen und in Ruhe zu überlegen, was da zwischen uns ist: ohne gleich zu wissen, wer daran schuld ist; wer, wo, was gesagt hat und wieso genau diese Worte so verletzt haben; wer schon wen immer falsch versteht und dies und jenes mit voller Absicht tut – und wer für das alles gar nichts kann.
In den Tiefen meines Herzens wünsche ich mir, dass wir uns einfach mal wieder in den Arm nehmen können – aber ich traue mich nicht, dies einfach zu tun. Ich habe Angst, zurück gewiesen zu werden.

Ich bitte Dich, hilf uns dabei, aufeinander zuzugehen, uns wieder mit liebevollen Augen zu betrachten, lösende Gespräche zu führen und wieder zueinander zu finden. Und falls wir es allein nicht schaffen, nach Menschen zu suchen, die uns dabei helfen können.
Bewahre uns davor, dass wir einander verlieren.
Darum bitte ich Dich.
Amen

Vor einem wichtigen Gespräch oder Brief

Gnädiger Gott,
für das Gespräch/den Brief,
das/der vor mir liegt,
bitte ich Dich um Ruhe und Gelassenheit,
um die richtigen Worte,
um Klarheit für das, was ich sagen möchte und muss,
um Empathie für mein Gegenüber,
ohne mich und meine Sichtweise aus den Augen zu verlieren.
Lass dieses Gespräch/diesen Brief gelingen.
Amen

Bruch einer Freundschaft

Herr,
zutiefst verstört blicke ich auf die Begegnung mit … zurück.
So lange hat uns eine tiefe Freundschaft verbunden,
und nun ist sie vorbei.
Mir ist nicht klar, wie es so weit kommen konnte.
Warum dieser Streit, bei dem ein Wort auf das andere folgte –
bis es kein Zurück mehr gab?

Ich fühle mich so schlecht.
Ich hätte das alles nicht sagen sollen,
nicht mal die Hälfte von dem, was ich sagte,
meine ich auch so.

Und ich glaube, dass es ... genau so geht!

Dieser Mensch ist in meinem Leben so wichtig,
und in Zukunft ohne seine Freundschaft zu sein
ist mir nicht vorstellbar.

Ich weiß nicht, ob wir eine Versöhnung hinbekommen.
Aber ich wünsche es mir von Herzen.
Hilf mir zu verzeihen, wo … mich tief getroffen haben,
und hilf … mir zu verzeihen, wo ihre/seine Worte mich verletzt haben.
Schenk uns beiden den Wunsch und den Willen,
unsere Freundschaft zu retten.
Gib uns die richtigen Worte, einen guten Zeitpunkt und eine hilfreiche Atmosphäre für eine Aussprache.
Begleite Du uns durch diesen Streit hindurch und schenk Versöhnung.
Sei bei …!
Amen

Bei Geldsorgen

Herr,
ein Blick ins Portemonnaie und aufs Konto zeigt mir deutlich,
wie schlimm die Situation ist, in der ich mich befinde.
Das Geld reicht nicht mal mehr für ein Brot.
Und bis ich wieder Geld bekomme, dauert es noch ein paar Tage.

Ich traue mich nicht, jemanden um Hilfe zu fragen,
und um Geld zu bitten – aber ich befürchte, dass ich es doch tun muss.
Ich will mich nicht noch weiter verschulden,
aber ich kann auch nicht ohne Strom und Wasser in der Wohnung sitzen.
Ich bin ratlos, weil ich nicht weiß,
wo ich noch mehr sparen kann.

Meine Angst davor, die Wohnung zu verlieren und auf der Straße zu landen,
wird immer größer.
Ebenso, wie meine Verzweiflung.

Ich bitte Dich um Deine Hilfe.
Gib mir den Mut,
mich in meiner Geldnot jemanden anzuvertrauen,
der mir helfen kann.
Zeig Du mir einen Ausweg aus dieser Situation –
und lass mich damit nicht allein!

Amen
Großer Gott,
ich danke Dir, dass ich mich mit allem, was mich beschäftigt,
dem Schönen und dem Traurigen,
dem Leichten und dem Schweren
an Dich wenden kann.
Und so komme ich zu Dir mit den schwerwiegenden Fragen,
die mich im Moment beschäftigen.
Ich muss eine Entscheidung treffen –
und bin mir unsicher, ob es die richtige sein wird.
Diese Entscheidung wird mein Leben in Zukunft maßgeblich beeinflussen.
Ich bitte Dich um Deinen Heiligen Geist und Deine Weisheit,
damit ich erkennen kann, welcher Weg der richtige ist.
Bewahre mich davor, wichtige Aspekte zu übersehen,
aber bewahre mich auch davor, mich in unwesentlichen Kleinigkeiten zu verlieren.
Gib mir Klarheit, Pro und Contra zu unterscheiden und realistisch zu bewerten.
Ich bitte Dich um Mut, mich zu einer Entscheidung durchzuringen,
und auch, um mit den Konsequenzen zu leben.
Vertreib Du die lähmende Angst, den falschen Weg zu wählen.
Nimm mir die Zweifel und gib mir Gewissheit.
Ich danke Dir, dass Du bei mir bleibst,
egal, wie ich mich entscheide
und dass Du mich auch weiterhin mit Deiner Liebe umgeben wirst.
Amen

Vor einem Umzug

Lieber Gott,
vor mir liegt ein Umzug in eine andere Stadt.
Viel Neues wartet auf mich. Und viel Altes, Gewohntes, Vertrautes muss ich loslassen.
Ich danke dir, dass du derselbe bist –
an jedem Ort der Welt und dass du als konstante Größe mit mir gehen wirst.
Du weißt um meine Ängste und Sorgen, um den Schmerz,
die Trauer, aber auch um die gespannte Erwartung in mir.
Schenke mir Kraft zum Abschiednehmen und Mut zur Trauer.
Lass den Umzug als solchen gut gelingen
und lass mich am neuen Ort bald Freunde finden,
Menschen, die ihr Leben gern mit mir teilen.
Öffne mir die Augen für die Chancen des Neuanfangs,
dass ich auch das Gute an diesem Umzug sehen kann.
Danke, guter Gott, dass du am neuen Ort schon auf mich wartest.
Amen

(A. Reich)

Bei unerfülltem Kinderwunsch

Unergründlicher Gott,
wir kommen zu Dir,
weil unser Herz voll Traurigkeit ist.
Ein eigenes Kind zu haben war immer schon unser sehnlicher Wunsch.
Wir wollten Eltern sein: Vater und Mutter.
Wir haben Träume gehabt,
wie das ist, wenn das Kind erst da ist:
es bestaunen, es streicheln,
mit ihm spielen, Bilderbücher angucken,
abends am Bett Geschichten erzählen,
von ihm erwartet zu werden, wenn man von der Arbeit kommt,
Sandburgen bauen und auf dem Spielplatz toben.
Den ersten Schultag erleben und - ja - auch die Kinderkrankheiten
und sorgenvolle Nächte, wenn Schwierigkeiten kommen.

Und nun müssen wir erkennen und akzeptieren,
dass wir das alles – und so vieles mehr – nicht erleben dürfen,
dass es niemanden geben wird, der zu uns Mama und Papa sagt;
niemanden, von dem wir dankbar sagen können:
das ist unsere Tochter, das ist unser Sohn.

Wir haben vieles versucht, um Eltern zu werden –
und wurden doch immer wieder bitter enttäuscht.
Es gab immer wieder Hoffnung…

Von dem Wunsch nach einem Kind Abschied zu nehmen
schmerzt so sehr, wie das Sterben eines geliebten Menschen.
Es wird lange dauern, bis wir das verkraftet haben –
und wir wissen, dass es auch später immer wieder weh tun wird
und eine leere Stelle im Herzen und im Haus bleibt.

Doch wir wollen versuchen, dieses Nicht-Eltern-Sein anzunehmen,
aus Deiner Hand anzunehmen.
Sei Du uns Trost in unserem Schmerz,
trag` ihn mit uns mit –
und hilf uns, einander beizustehen und uns nicht zu verlieren.

Amen
 
WEITERE GEBETE

finden Sie auf den Seiten:
- der EKD
oder auf einer der folgenden Internetseiten:

WWW.AMEN-ONLINE.DE

... ist ein privates Projekt mit Gebeten und Texten aus vier Jahrtausenden. Hier finden Sie Segenstexte, meditative Texte und Bekenntnisse – Bibeltexte und christliches Traditionsgut, aber auch aktuelle Texte aus verschiedenen Kirchen.

HALLO GOTT... - DIE ETWAS ANDEREN GEBETE

Fragen an Gott, Staunen über sein Können und Wissen, Danke sagen... - all dies verpackt in Gepräche mit Gott und mit witzigen Bildern illustriert, das macht "die etwas anderen Gebete" auf www.gott.net aus.

Lass dich überraschen - Gespräche mit Gott über die Welt

www.gott.net greift mit witzigen Illustrationen, Gedanken über das eigene Leben, das eigene Erleben, und Gott im eigenen Leben im Zwiegespräch mit Gott auf.